PEMA erweitert das Mietangebot um Fahrzeuge der Marke Renault Trucks

Die PEMA hat im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Kooperation mit Renault Trucks ihr Mietangebot in Deutschland um Fahrzeuge der Marke Renault Trucks erweitert. Seit dem Frühjahr verstärken rund 150 Einheiten die PEMA Mietflotte. Geplant sind insgesamt rund 400 Renault Trucks T für PEMA in den kommenden 3 Jahren. Somit zieht der Nutzfahrzeugvermieter nach Einführung der Marke Renault Trucks für das erste Jahr eine sehr positive Bilanz.

Kunden haben die Möglichkeit, an über 25 Stützpunkten, in Deutschland, Lkw der Marke Renault Trucks von PEMA zu mieten. Rein äußerlich sind die Mietfahrzeuge der Kooperation an der Aufschrift „PEMA Rental Solutions powered by Renault Trucks" erkennbar. Unter diesem Label kann das umfangreiche Leistungsportfolio von PEMA und Renault Trucks aufgerufen werden. Von der Tages- über die Kurzzeit- bis hin zu Langzeitmietmodellen auf Basis modularer Serviceumfänge ist jedes vertragliche Modell umsetzbar. Hinzu kommen auch Corporate Design-Rahmenverträge, Subunternehmermodelle, Poolkilometervereinbarungen, Saisonraten und vieles mehr. Fullservice-Verträge von PEMA und Renault Trucks sichern dabei Kunden und ihre Fahrzeuge umfangreich ab. Selbstverständlich kann auch innerhalb der Kooperation auf das umfangreiche Trailersegment des Nutzfahrzeugvermieters zugegriffen werden. PEMA kann ihren Kunden zudem ein erweitertes Servicestandortangebot bieten. Serviceleistungen an den Fahrzeugen können jetzt nicht nur in den vier PEMA-eigenen Werkstätten erfolgen, sondern auch in den 140 bundesweiten Service-Stützpunkten von Renault Trucks in Deutschland.

Auch hausintern steht PEMA hinter der Einführung einer weiteren Marke im Sattelzugmaschinenbereich. So wurden 14 Renault Trucks T für den hauseigenen Fuhrpark (Trailer Shuttle) bestellt und sind jetzt in einer Sonderbeschriftung für PEMA unterwegs.